Neuteil oder Austauschteil – Was nutzen im Haftpflichtschadenfall?

Der Sachverhalt

Bei der Kalkulation eines Haftpflichtschadens berücksichtigt der erfahrende Sachverständige nicht nur die Herstellervorschrift sondern zudem auch die Gesetzeslage sowie die aktuelle BGH-Rechtsprechung.

Dazu aus dem BGB:

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 249 Art und Umfang des Schadensersatzes

(1) Wer zum Schadensersatz verpflichtet ist, hat den Zustand herzustellen, der bestehen würde, wenn der zum Ersatz verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre.

(2) Ist wegen Verletzung einer Person oder wegen Beschädigung einer Sache Schadensersatz zu leisten, so kann der Gläubiger statt der Herstellung den dazu erforderlichen Geldbetrag verlangen. Bei der Beschädigung einer Sache schließt der nach Satz 1 erforderliche Geldbetrag die Umsatzsteuer nur mit ein, wenn und soweit sie tatsächlich angefallen ist.

Da der Geschädigte zuvor ein Fahrzeug bestehend aus neuen Teilen besessen hat, besteht also der Anspruch auf eben diesen Zustand laut BGB §249 (1) “… als wenn der zum Ersatz verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre.

Entsprechend hat der Geschädigte hat also das Anrecht auf Neuteile in der Kalkulation und Durchführung der Unfallschadenreparatur!

Erklärung:

Der Wert des Fahrzeuges hat sich durch eben jene Neuteile verbessert? Der Sachverständigen berücksichtigt dieses in Form einer Wertverbesserung, die in Abzug gebracht werden muss.

Beispiel 1:

Eine Wertverbesserung ist ggf. gegeben wenn z.B. der bereits vergilbte Scheinwerfer durch ein Neuteil ersetzt wird. Das mit einem Mangel behaftete Bauteil hätte bei der nächsten HU vielleicht auch ersetzt oder aufgearbeitet werden müssen. Es entsteht durch den Tausch also eventuell ein finanzieller Vorteil für den Fahrzeughalter.

Beispiel 2:

Es wird ein Lenkgetriebe durch ein Neuteil ersetzt. Hier ist regelmäßig von keiner Wertverbesserung auszugehen. Es handelt sich hier um ein sogenanntes “Lifetime-Produkt”, also ein Bauteil, welches ein Autoleben lang hält.

Ein Bauteil, welches sozusagen für immer hält, wird durch ein anderes identisches, welches ebenfalls für immer hält, ersetzt. So entsteht für den Geschädigten keinerlei wirtschaftlicher Vorteil, welcher mit einer Wertverbesserung auszugleichen wäre.

Expertenlösung:

Unsere Onlinesoftware IMD-CONNECT.PRO in Kombination mit der dazugehörigen interaktiven Kunden- und Mitarbeiterapp IMD-CONNECT.APP kann regelmäßig gewährleisten, dass auch alle Schadenpositionen rechtssicher zu beanspruchen sind.

Sie möchten in Ihrem Unternehmen IMD-CONNECT als einfach, strukturiertes und rechtssicheres Unfallschaden- und Reparaturmanagementsystem einführen? Sie sind an der einfachen Integration in Ihre bereits bestehenden Betriebsabläufe interessiert? Dann kontaktieren Sie uns einfach, wir beraten Sie gerne individuell.